Siegmund mit Dreierpack

Siegmund mit Dreierpack

Verbandsliga-Team 08.04.2019

Rückstand in der zweiten Hälfte gedreht

Bei schönstem Frühlingswetter sahen ca. 200 Zuschauer die Heimpartie des Rostocker FC gegen den FSV Kühlungsborn am vergangenen Samstag. Beiden Mannschaften war von Beginn an zu merken, dass sie dieses Match gewinnen wollten. Die erste gute Szene hatte aber Tony-Glen Siegmund in der 10. Minute. Sein Torschuss ging knapp am Tor vorbei. Dafür hatte er zwei Minuten später mehr Erfolg. Robert Grube setzte sich auf der rechten Seite vehement durch und seine Flanke nutzte Tony per Kopf zum 1 : 0. Im Fortgang des Spieles versuchten beide Teams immer wieder zum Abschluss zu kommen. In der 20. Minute erzielte dann Lucas Leutert den 1 : 1 Ausgleich. Davon unbeeindruckt setzte die Heimmannschaft ihr Spiel fort und erzielte die eine oder andere Möglichkeit, die aber keinen Torerfolg brachte. Tony-Glen Siegmund hätte auch in der 26. Minute die Führung für sein Team machen müssen. Allein lief er auf den gegnerischen Torwart zu und schoss ihn leider nur an. Der folgende Eckstoß brachte auch nichts. Aber auch die Kühlungsborner erspielten sich Chancen für weitere Tore, die aber verhindert bzw. nicht genutzt wurden. Robert Franke fiel in der 28. Minute in unsrem Strafraum. Die etwas fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters zum Strafstoß nutzte Tom Wilken zum 1 : 2 Pausenstand. Wobei der Rostocker FC auf Grund seiner vielen und besseren Möglichkeiten hätte zur Pause führen müssen.

In der zweiten Spielhälfte zeigten sich unsere Jungs als das bessere Team und versuchte sofort auf den Ausgleich zu drücken. Nach einem Freistoß in der 47. Minute köpfte Felix Greger den Ball an die Latte. Tony-Glen Siegmund schaltete schnell, setzte nach und verwandelte zum 2 : 2. Auch in der Folgezeit machten wir das bessere Spiel und hatte einige Torchancen. In der 70. Minute kam Robert Grube erneut über seine rechte Seite und bediente Tony-Glen Siegmund, der drehte sich mit dem Ball am Fuß und versenkte diesen zum 3 : 2. Der eingewechselte Albert Krause spielte auf der linken Seite den Ball und flankte 5 Minute vor dem Ende auf Martin Pett. Martin vollendete diesen Angriff zum 4 : 2 Endstand und hatte die Halbzeitführung der Kühlungsborner gedreht. Das klar bessere Team der zweiten Halbzeit hatte das Spiel verdient gewonnen und macht Mut für die kommende Auswärtspartie in Ueckermünde.

Für den RFC gewannen: Tobias Werk, Karim Ben Cadi, Steffen Mosch, Aram Khachatryan, Martin Pett, Tony-Glen Siegmund (Norman Tzschoppe), Christian Rosenkranz, Lucas Schewe (Albert Krause), Felix Dojahn, Felix Greger und Robert Grube (Patrick Nehls). Auf der Bank hatten wir noch Benedict Bohm.

Wolfgang Brosin

Rostocker FC

4 : 2

FSV Kühlungsborn

Samstag, 6. April 2019 · 14:00 Uhr

Verbandsliga · 22. Spieltag

Schiedsrichter: Florian Koch Assistenten: Sven Rusche, Michael Eulitz Zuschauer: 198

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.