Starke mannschaftliche Leistung

Starke mannschaftliche Leistung

E1-Junioren 20.10.2020

Auf vielen Positionen rotiert

Samstag 17.10.2020 Punkt 9 Uhr, Anpfiff der E-Junioren Kreisligapartie Rostocker FC : TSG Neubukow, bei bestem Fußballwetter. Die RFC-Jungs waren gut drauf und hatten richtig Bock auf Fußball. Bruno, sonst der sichere Rückhalt im Tor, durfte heute auf zentraler Position zeigen, dass er auch Fußball spielen kann. Dafür rückte Emil ins Tor, der dort schon bei der EII und bei Turnieren richtig gute Leistungen zeigte. Die vorwiegend linksfüßigen Jarne und Lennart durften heute auf der rechten Seite ran.

Das Spiel zeigte dann, dass sich eigentlich alle auf ihren Positionen wohlfühlten. Von Beginn an ging es fast nur in Richtung des TSG-Tors. Bei den vereinzelten Befreiungsversuchen der Schliemann-Städter war meist vor der Strafraumgrenze Schluss. Bis dorthin gelang den Gästen auch der ein oder andere gute Pass beziehungsweise das ein oder andere Dribbling. Die RFC-Hintermannschaft (Bulli und Finn) ging sehr gut in die Zweikämpfe und passte die eroberten Bälle sofort zu den offensiven Mitspielern. Bruno überzeugte heute als Balleroberer, -verteiler und auch als Torschütze voll und ganz über die gesamte 1. Hälfte. Max und Gustaf, die ebenfalls eine sehr gute Leistung zeigten, konnten sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen.

In Hälfte 2 wurde erneut umgestellt. Bruno ging wieder ins Tor, Emil aus dem Tor heraus und auf die zentrale Angreiferposition. Lennart kam für Jarne, Finn ging von hinten rechts nach vorne links, Tom und Konrad gingen in die Verteidigung und Bulli auf die zentrale Position. Jetzt wurde es, für die mit nur einem Wechsler angereisten Neubukower, noch schwerer sich zu befreien. Darüber hinaus konnten die RFC Jungs das gute Kombinationsspiel aus der 1. Hälfte noch weiter verbessern. So trugen sich trotz sehr guter Torwartleistung des TSG-Torwart noch weitere RFC-Jungs (Bulli, Lenni, Emil, Finn und erneut Max) in die Torschützenliste ein.

Heute könnte man jeden Spieler im Einzelnen loben, die wirkliche Stärke war allerdings erneut das gemeinschaftliche Agieren als Mannschaft. Dies verbesserte sich zuletzt von Spiel zu Spiel immer mehr, auch wenn der Kader immer wieder neu gemischt wurde. Ebenfalls wurde die Konzentration in allen Mannschaftsteilen über die gesamte Spielzeit hoch gehalten.

Team RFC spielte mit: Bruno, Emil, Bulli, Finn, Gustaf, Jarne, Konrad, Lennart, Max und Tom.

Am Samstag läuft dann schon das 6. und letzte Saisonspiel bei der SG Bargeshagen/Parkentin. Im November folgen dann noch einige Miniturnier mit interessanten und herausfordernden Gastmannschaften wie der U11 des FC Hansa Rostock, dem PSV Wismar, dem FC Schönberg, der SG Sternberg/Brüel, der MSV Pampow und dem TSV 1860 Stralsund.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.