6:1 Heimerfolg für die RFC-Frauen

6:1 Heimerfolg für die RFC-Frauen

Regionalliga-Team 28.10.2019

Mit einem deutlichen 6:1 setzten sich die Mädels des RFC gegen die Konkurrentinnen aus Schwerin durch. Nach guten spielerischen Akzenten des RFC in der Anfangsphase war das Spiel nach 21 Minuten mit einer 3:0 Führung bereits vorentschieden. Nun verflachte die Partie zunehmend und so ging es in die Pause.

Neuen Wind brachten die eingewechselten Spielerinnen. Neele Trepte erzielte in Hälfte zwei einen lupenreinen Hattrick, nach sehr gut herausgespielten Angriffen. Schwerin blieb der Ehrentreffer zum 6:1 und damit der Schlusspunkt in einer sehr einseitigen Partie vorbehalten.

Der Lohn für die erfolgreichen letzten Spiele und die intensive Trainingsarbeit ist die verdiente Tabellenführung, mit einem Spiel Reserve in der Hinterhand! Glückwunsch Mädels!

 

Für den RFC spielten: Bentert – de Vries, Strelow, Kirstein (46. Trepte), Wienke (57. Radde) – Bönsch (66. Lengsfeld), Heinschel, Friese – Henschel, Neumann, Lehmann (46. Wiechers)

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.