E1: RFC mit Kampfgeist weiter im Rennen

E1: RFC mit Kampfgeist weiter im Rennen

E1-Junioren 29.09.2019

Zum 5. Spieltag ging es heute zum FSV Kühlungsborn. Bereits vor dem Spiel war klar, dass dieses Aufeinandertreffen gewonnen werden muss, um weiter oben mitspielen zu können.
Die Kicker sahen trotz der längeren Anfahrt recht frisch auf und hatten heute richtig Bock ihr Können zu beweisen und endlich in der Tabelle Plätze gut zu machen. Es war klar, dass heute in diesem Spitzenspiel neben Disziplin, Einsatzbereitschaft und Mut auch Kampfgeist gefragt war.

In der ersten Halbzeit hatten die Zuschauer das Gefühl, dass sich beide Mannschaften beschnuppern würden und sich eher auf die Fehler des Gegners konzentrieren um mit einem Konter in Führung zu gehen. Zwar wurden einige schöne Akzente und verschiedene Kombinationen im Querspiel gezeigt, doch es dauerte gut 6 Minuten, bis der RFC mit Paul zum ersten Torschuss kam. Dies lag vor allem daran, dass die Verteidigung des FSV recht tief stand und jeglichen Angriff blockierte.
Ebenso fiel auf, dass man auf Teufel komm raus den Ball vor das Tor bekommen wollte und dadurch wirkten einige Aktionen sehr hastig und verliefen im Sande. Zum Ende der ersten Halbzeit klappte dann das Zuspiel des Öfteren nicht und einige Pässe landeten beim Gegner, der diese entweder nicht gut verarbeiten konnte oder an unserem Torwart Mattis scheiterte, der heute einen sehr guten Job gemacht hat. So blieb es auf beiden Seiten torlos und man ging mit einem durchwachsenen 0:0 in die Pause.
Die Ansprache muss deutlich ausgefallen sein, denn das Spiel des RFC begann in der 2. Halbzeit wesentlich aggressiver. Leider nutze die gefährliche Nummer 7 einen Konter um kurz nach Beginn der zweiten Hälfte in der 26‘ Minute vorzulegen. Der Jubel der heimischen Fans war groß, - die Gesichter der RFC Eltern waren, wohl auch bedingt der frühen Stunde, leicht zerknautscht.
Es sollte noch weitere 6 Minuten dauern, bis der RFC plötzlich kurz aus seinem Dornröschenschlaf erwachte und seine Chancen endlich zu nutzen wusste. Tony eroberte einen Ball im Mittelfeld, den er auf Paul legte der wiederrum dann Levin bediente. Mit einem Distanzschuss versenkte er die Pille zum 1:1 in der 32‘ Minute. Unsere Kicker waren nun wesentlich aggressiver und standen teilweise fast mit der gesamten Mannschaft in der gegnerischen Hälfte um früh zu stören und Pressing durchzuführen. So kamen weitere Aktionen zu Stande, die leider am guten Torwart scheiterten oder von Verteidigern auf der Linie gerettet wurden. Der FSV hielt aber ebenso stark dagegen und setze Akzente durch sehr, sehr weite Einwürfe oder hohe Bälle die häufig gefährlich vor unserem Tor landeten – aber auch hier konnte Mattis jeden Ball aus der Luft fischen oder abwehren.
Nach weiteren 10 erfolglosen Minuten (Chancen hatten wir zu Genüge) kippte dann das Spiel nun doch zu unseren Gunsten. Die gegnerische Mannschaft des FSV stand nicht mehr gut genug in der Deckung, so dass wir unser offensives Kurz-Pass-Spiel starten konnten. Skipp stand nach einer weiteren Balleroberung im gegnerischen Strafraum völlig frei vor dem Tor, spielte einen Querpass zum wesentlich besser positionierten Gabriel, der dann nur noch am Torwart vorbei einschieben musste. Kaum 40 Sekunden später war es diesmal Gabriel selbst, der einen wunderschönen Pass auf Levin spielte und damit das 1:3 in der 43‘ Minute vorlegte. Scheinbar reichte unserem Gabriel dies nicht, denn wenige Sekunden später schoss er sich zum 1:4 und legte in der 45‘ Minute sogar noch zum lupenreinen Hattrick (1:5) nach. Die Kühlungsborner waren jetzt merklich geschockt – 3 Minuten hatten gereicht um das Spiel komplett aus ihren Händen zu reißen. Die Gunst der verunsicherten Verteidigung nutzen nun noch Skipp (1:6 in der 46‘ Minute), Paul (1:7 in der 49‘ Minute) sowie kurz vor Abpfiff Tony zum 1:8.

Wir bedanken uns beim FSV Kühlungsborn für dieses faire Spiel und beim Schiedsrichter für die gute Spielleitung. Am 19.10.2019 kommt dann der aktuelle Tabellenführer SV Warnemünde zu einem weiteren „6-Punkte-Spiel“ zu uns in den Damerower Weg.

Für den RFC spielten:
Mattis (Tor), Philipp, Anthony, Paul, Justus, Levin, Gabriel, Timon, Bryan & Skipp

Unsere E3 spielte bereits am Samstag und gewann 6:5 gegen Grashoppers Gelbensande. 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.