NÄCHSTES SPIEL - AUSWÄRTSSPIEL

Dieses Spiel präsentiert: LUPCOM


Samstag, 30.09.2017 14:00 Uhr

SV 90 GörminRostocker FC
TAGESTDMINSEK

Der LOHRO Trailer zum nächsten Heimspiel.

Rostocker FC - Der älteste Fußballclub Mecklenburgs

Am 20.06.1895 gründeten die vier Gymnasiasten Michael Beyer, Paul Buchholtz, Wilhelm Metzenthin und Werner Ahrens den “Rostocker Fußball-Club (RFC)”. 1899 fand das erste Wettspiel gegen den “Internationalen Fußball-Club (IFC) Rostock” statt, das der RFC mit 1:0 gewann. Seit dem Jahr 1900 stand die Vereinsmitgliedschaft auch Nichtschülern offen.

1905 trat der RFC dem Mecklenburgischen Fußballbund bei und spielte von nun an mit um die offiziellen Verbandsmeisterschaften in Norddeutschland. Um 1911 hatte die Suche nach einer gegeigneten Fläche zum Ausbau eines eigenen Sportplatzes an der Satower Chaussee Erfolg.

Dem steigenden Bedürfnis nach Vereinssport trug der Zusammenschluß mit dem “Rostocker Fußballclub Greif von 1916” und dem “Rostocker Schwimm-Club”am 1919 Rechnung. Im neuen Vereinsnamen “Rostocker Sport-Club (RSC) von 1895” zeigte man die Vielfalt des Angebots und verband Zeitgeist mit Tradition.

Die „Neuordnung des deutschen Sports“ im nationalsozialistischen Sinne ließ den RSC in einer der vier Rostocker “Großgemeinschaften” aufgehen. Am 03.02.1938 erfogte der Zusammenschluß mit dem "Verein für Rasensport von 1903", dem "Rostocker Turnerbund", der "Rostocker Turnerschaft" und dem "Schwimm-Verein Rostock" zur “Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Rostock”.

Nach dem Zweiten Weltkrieg nutzte zunächst die Rostocker “Sportgruppe Süd” die ehemaligen TSG-Plätze. Im Zuge der “Umstellung des Sports auf Produktionsbasis” schlossen sich einige Mitglieder ab 1949 der “Betriebssportgemeinschaft (BSG) Einheit Rostock” an. Die Satower Straße wurde das Zuhause der “BSG Motor (Nord-West)”, zu der seit 1954 auch die Mitglieder der vormaligen “BSG Aufbau” gehörten. In Trägerschaft des “VEB Wohnungsbaukombinat Rostock” erhielt der Verein 1969 den Namen "Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) Bau Rostock".

Mit dem Ende des DDR-Sozialismus erfolgte am 18.07.1990 die Umbenennung in “Turn- und Sportverein (TSV) Grün-Weiß Rostock 1895 e.V.”. Damit sollte die Tradition des “Rostocker Sport-Club von 1895” auf dessen ehemaliger Wirkungsstätte angemessen fortgesetzt werden. Am 29.10.1996 lösten sich die Fußballer aus dem “TSV Grün-Weiß” und gründeten den “Rostocker F.C. von 1895 e.V.”.

Aktuelle Tabelle
Verein Sp. Pkt. Tore
4.SV Pastow51010:4
5.1. FC Neubrandenburg 5910:6
6.MSV Pampow598:7
7.Rostocker FC589:6
8.FC Förderkader Rene Schneider486:4
9.Gnoiener SV588:8
10.SV 90 Görmin442:8
3.TSV Bützow51116:4
Letztes Spiel
Rostocker FC : TSV Bützow
:
Hymne Rostocker FC
Newsletter

Seien Sie immer gut informiert über Ihren Lieblingsverein. Bitte registrieren Sie sich kostenfrei und jederzeit abbestellbar für unseren Rostocker FC Newsletter:

Name
E-Mail
Unsere Sponsoren

© Webdesign & Werbeagentur psn media GmbH & Co. KG