Unsere Sponsoren

Der LOHRO Trailer zum nächsten Heimspiel.

« zurück
Rostocker FC News

08.10.2018

Licht und Schatten in der englischen Woche

Teil zwei der englischen Woche fand am Tag der deutschen Einheit beim FSV Kühlungsborn statt. Der Aufsteiger in die Verbandsliga hatte einige Spieler mit Erfahrung in seinen Reihen.
So war es auch nicht verwunderlich, dass die Gastgeber in Führung gingen. In der 20. Minute köpfte Lucas Leutert den Ball zur 1 : 0 Führung für seine Mannschaft. Der RFC war aber das bessere Team im Spielaufbau und hatte durch Paul Maletzke, in der 33. Minute, die Möglichkeit zum Ausgleich. Kühlungsborn versuchte es meistens über lange Bälle zum Torerfolg zu kommen.
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Paul Maletzke eine gute Chance zum Ausgleich. In der 49. Minute trat Robert Grube einen Eckball von der rechten Seite und Karim Ben Cadi köpfte zum 1 : 1 ein. Später musste er verletzt ausscheiden. In der Folge hatten Felix Dojahn, Martin Pett, Patrick Nehls, Paul Maletzke und Albert Krause die Möglichkeit zum Führungstreffer, nutzten diese aber nicht. Auch wenn der RFC in der zweiten Halbzeit das dominierende Team war, belohnten sich unsere Spieler nicht mit einem Sieg. Dabei machte die Spielweise unserer Mannschaft Hoffnung auf mehr.

Für den RFC am Start waren: Thomas Schmidt, Karim Ben Cadi (Benedict Bohm), Albert Krause, Steffen Mosch, Stefan Person, Aram Khachatryan, Martin Pett, Patrick Nehls, Felix Dojahn (Tom –Eric Otto), Paul Maletzke und Robert Grube.

Mit dabei waren noch: Dennis Roßol und Christian Rosenkranz.

Am vergangenen Samstag bekamen die Zuschauer die Schattenseite des Rostocker FCs, auf dem heimischen Geläuf, zu sehen. Zu Gast am Damerower Weg war der FSV Ueckermünde, bei dem 10 polnische Spieler aufgeführt wurden. Dieses Team ließ mit bereits vier Siegen in der Meisterschaft aufhorchen, hatte aber auch schon drei Niederlagen zu verzeichnen. In der Anfangsphase hätte unsere Mannschaft dem Spiel die für uns wichtige Richtung vorgeben können. Gute Möglichkeiten von Paul Maletzke, Dominik Großmann und Patrick Nehls hätten den Spielverlauf entscheidend bestimmen können. Dafür wurde der FSV Ueckermünde stärker. Adam Celeban erzielte das 0 : 1, wobei unsere Abwehr dabei nicht sonderlich gut aussah. Der RFC überließ zu oft und zu früh dem Gegner den Ball und musste sich zu oft auf Konter einstellen. Die FSV-Spieler waren eifach aggressiver gegen den Ball.
In der 57. Minute gab es die Entscheidung in diesem Spiel. Der Ball prallte vom Knie unseres Torhüters ab und Adam Celeban versenkte zum 0 : 2. Der Pfostenschuss von Robert Grube, in der 62. Minute, änderte auch nichts mehr. Im Gegenteil, seit der 78. Minute spielten wir nur noch zu zehnt, weil Paul Maletzke, nach einer Roten Karte, das Spielfeld verlassen musste. Wieder einmal war, aus meiner Sicht, zu sehen, dass nicht alle Spieler dabei sind und hundert Prozent geben und dass nicht jeder für jeden kämpft. Das Team sollte sich dringends hinterfragen, wie es in der Meisterschaft weiter gehen soll. Wir bedanken uns aber für die Unterstützung der Spieler Philipp Okolski, Erik Fuhrmann, Timon Sawatzki und Robert Krause.

Für den RFC verloren: Thomas Schmidt, Benedict Bohm, Albert Krause (Dennis Roßol), Steffen Mosch, Stefan Person, Dominik Großmann (Norman Tzschoppe), Aram Khachatryan, Patrick Nehls (Tom-Eric Otto), Felix Dojahn, Paul Maletzke und Robert Grube.

Wolfgang Brosin

Aktuelle Tabelle
Verein Sp. Pkt. Tore
1.MSV Pampow164258:13
2.SV Pastow163441:9
3.Güstrower SC163342:21
11.Rostocker FC161820:23
12.SG Aufbau Boizenburg161617:36
13.SV 90 Görmin161421:32
14.FSV 1919 Malchin16613:42
Letztes Spiel
1. FC Neubrandenburg : Rostocker FC
1 : 0
Hymne Rostocker FC
Newsletter

Seien Sie immer gut informiert über Ihren Lieblingsverein. Bitte registrieren Sie sich kostenfrei und jederzeit abbestellbar für unseren Rostocker FC Newsletter:

Name
E-Mail
  • Flyer

© Webdesign & Werbeagentur psn media GmbH & Co. KG