Unsere Sponsoren
NÄCHSTES SPIEL - AUSWÄRTSSPIEL

Dieses Spiel präsentiert: LUPCOM


Sonntag, 21.10.2018 13:00 Uhr

SV HANSE NeubrandenburgRostocker FC
TAGESTDMINSEK

Der LOHRO Trailer zum nächsten Heimspiel.

« zurück
Rostocker FC News

14.05.2018

Souveräner Heimsieg

Am vergangenen Samstag hatten wir den FC Pommern Stralsund zu Gast am Damerower Weg. Der Rostocker FC war gewarnt, denn der Gegner kam mit einem Unentschieden und zwei Siegen in Folge im Gepäck zu uns.
Leider hatte auch diese Mannschaft so ihre Kaderprobleme, so daß sogar zwei Altherrenspieler, einer davon schon 47-jährig, das Team komplettieren mussten. Die Heimmannschaft beherrschte die Partie von Beginn an und Stralsund war bemüht, das Spiel nicht so hoch zu verlieren und zu kontern. Leider konnte Patrick Nehls ein Geschenk der Gäste, in der 9. Minute, nicht nutzen und schoss vorbei. Nur eine Minute später kam Dominik Großmann über die linke Seite an den Strafraum und bediente Alexander Rahmig, der zum 1 : 0 verwandelte. Danach häuften sich die Möglichkeiten für den RFC, so daß es nach 20 Minuten eigentlich schon 3 : 0 stehen hätte müssen. In der 27. Minute gab es einen erneuten Eckball von Martin Pett. Niklas Tille stand goldrichtig und erzielte das 2 : 0. Fünf Minuten später legte Patrick Nehls den Ball vor und Martin Pett schob ein, 3 : 0. Und immer wieder drückte der RFC auf das gegnerische Tor. Niklas Tille setzte sich, in der 38. Minute, auf der linken Seite durch und passt auf Patrick Nehls, der verwandelte zum 4 : 0. Damit aber noch nicht genug. Eine Minute vor der Halbzeitpause bediente Martin Pett, mit einem Pass in die Tiefe, Patrick Nehls, der den Ball sauber mitnahm und selber hätte schießen können. Statt dessen legte er für Steffen Mosch auf, der das 5 : 0 Halbzeitergebnis besorgte.
Nach der Pause ließen die Rostocker Jungs nicht nach und merkten, dass hier noch mehr möglich war. Nur drei Minuten waren in der zweiten Spielhälfte absolviert, da dribbelte sich Patrick Nehls durch, umkurvte den Torhüter und schoss zum 6 : 0 ein. In der 61. Minute gab es einen Doppelwechsel in der Rostocker Mannschaft. Beide Hahnels kamen als Feldspieler in die Partie, wobei Julian das erste Spiel nach seiner langen Verletzungspause bestritt. Eine inkonsequente Verteidigung des RFC brachte, in der 70. Minute, den Ehrentreffer für die Stralsunder, durch Hendrik Martin Schulenburg. Auch wenn der Rostocker FC noch weitere gute Möglichkeiten hatte, verhinderte Tobias Werk, ab und an, die Chancen der Stalsunder auf Ergebnisverbesserung. So war dieser Sieg am Ende hoch verdient, der auch leicht zweistellig hätte ausfallen können. Jetzt gilt es im kommenden Heimspiel gegen den TSV Friedland nach zu legen, bevor die Spiele gegen die drei führenden Mannschaften anstehen.

Für den RFC gewannen: Tobias Werk, Felix Patzenhauer, Alexander Rahmig, Albert Krause, Steffen Mosch, Stefan Person, Dominik Großmann (Norman Tzschoppe), Niklas Tille (Jörg Hahnel), Martin Pett, Patrick Nehls (Julian Hahnel) und Christian Rosenkranz.

Wolfgang Brosin

Aktuelle Tabelle
Verein Sp. Pkt. Tore
1.MSV Pampow82229:5
2.Güstrower SC82023:5
3.FC Mecklenburg Schwerin81825:12
12.Rostocker FC876:12
13.SV HANSE Neubrandenburg8611:31
14.FSV 1919 Malchin858:18
15.TSV 1860 Stralsund 855:25
Letztes Spiel
Rostocker FC : TSV 1860 Stralsund
4 : 1
Hymne Rostocker FC
Newsletter

Seien Sie immer gut informiert über Ihren Lieblingsverein. Bitte registrieren Sie sich kostenfrei und jederzeit abbestellbar für unseren Rostocker FC Newsletter:

Name
E-Mail
  • Flyer

© Webdesign & Werbeagentur psn media GmbH & Co. KG