NÄCHSTES SPIEL - AUSWÄRTSSPIEL

Dieses Spiel präsentiert: LUPCOM


Samstag, 30.09.2017 14:00 Uhr

SV 90 GörminRostocker FC
TAGESTDMINSEK

Der LOHRO Trailer zum nächsten Heimspiel.

« zurück

12.09.2017

Dank Martin Pett einen Punkt gerettet

Will man oben mitspielen, so sollte man wenigstens seine Heimspiele gewinnen. Dies war eigentlich auch das Ansinnen der Jungs vom Rostocker FC.
Zu Gast war der 1. FC Neubrandenburg am Damerower Weg, zum 2. Heimspiel dieser Saison. Der Gegner machte auf sich bereits in der 11. Minute aufmerksam. Tom Kliefoth tankte sich an der Grundlinie durch und schoß auf das Rostocker Tor. Jörg Hahnel fälschte den Ball leider so ab, daß es 0 : 1 stand. Der Rostocker FC spielte weiterhin zu harmlos nach vorne und agierte ohne Druck auf den Gegner. Dabei entstanden zu viele einfache Ballverluste. Neubrandenburg wurde dadurch immer wieder zu Kontern eingeladen. Zum Glück war es bei diesem Halbzeitstand noch nicht zu spät.
Nachdem Maximilian Rausch bereits in der 34. Minute eingewechselt wurde, kam auch Niklas Tille zu Beginn der zweiten Hälfte und auch Paul Maletzke ersetzte Lucian Botici, um den Druck zu erhöhen. Dies wurde auch bitter notwendig, zumal Neubrandenburg, in der 49. Minute, den zweiten Treffer des Spieles erzielte. Durch die schwache Abwehr eines Neubrandenburger Eckstosses fiel der Ball vor den Fuß von Toni Telle, der wenig Mühe für seinen Treffer hatte. Der RFC erhöhte weiter den Druck, ohne aber klare Möglichkeiten zu erarbeiten. In der 64. Minute konnte die gegnerische Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen, wobei ein Mitspieler seinen Torwart noch behinderte. Dies nutzte Alexander Rahmig aus und köpfte zum 1 : 2 Anschlusstreffer ein. Er war es auch, der 11 Minuten später Julian Hahnel gut in Szene setzte, dessen, bis dahin beste Chance, Schuss knapp das Tor verpasste. Auch Paul Maletzke hatte danach noch zwei aussichtsreiche Möglichkeiten, die er nicht konsequent nutzte. In der 83. Minute kam Martin Pett zum Zuge. Freistehend bekam er den Ball zugespielt und sein fulminanter Fernschuss bedeutete den Ausgleich zum 2 : 2. Zum Glück konnte der Rostocker FC damit einen Punkt retten. Aber es wurde wieder einmal deutlich, welche Schwächen noch in der Mannschaft stecken.

Für den RFC am Ball waren: Jörg Hahnel, Felix Patzenhauer (Niklas Tille), Alexander Rahmig, Anton Müller, Julian Hahnel, Steffen Mosch, Lucian Botici (Paul Maletzke), Martin Pett, Tony-Glen Siegmund, Johannes Richter, Tim Bischof (Maximilian Rausch).

Auf der Bank: Tobias Werk und Holger Wilken.

Wolfgang Brosin

Aktuelle Tabelle
Verein Sp. Pkt. Tore
4.SV Pastow51010:4
5.1. FC Neubrandenburg 5910:6
6.MSV Pampow598:7
7.Rostocker FC589:6
8.FC Förderkader Rene Schneider486:4
9.Gnoiener SV588:8
10.SV 90 Görmin442:8
3.TSV Bützow51116:4
Letztes Spiel
Rostocker FC : TSV Bützow
:
Hymne Rostocker FC
Newsletter

Seien Sie immer gut informiert über Ihren Lieblingsverein. Bitte registrieren Sie sich kostenfrei und jederzeit abbestellbar für unseren Rostocker FC Newsletter:

Name
E-Mail
Unsere Sponsoren

© Webdesign & Werbeagentur psn media GmbH & Co. KG