Mit viel Glück in die nächste Pokalrunde

Mit viel Glück in die nächste Pokalrunde

Verbandsliga-Team 10.09.2019

Spielbericht Pokal Laager SV gegen RFC am 07.09.2019

Die Vorzeichen für das Spiel in der zweiten Pokalrunde standen für den Rostocker FC nicht günstig. Sechs Stammspieler fehlten gegen den Laager SV wegen Verletzung und Arbeit. Das hieß, gegen den Landesligisten mussten alle verbliebenen Spieler alles geben, denn die Laager sollten motiviert gegen uns sein. Von Beginn an bestimmte der RFC das Spielgeschehen und die Heimmannschaft verteidigte mit Mann und Maus das eigene Tor. Es brauchte auch bis zur 24. Minute bis das erste Tor fiel. Daniel Muniz dos Santos verwandelte einen Freistoß direkt zum 0 : 1. Der RFC machte in seinem Bestreben nach dem Sieg weiter, verlor aber immer wieder zu leichtfertig den Ball. Solch einen Ballverlust im Mittelfeld nutzte Christian Klein in der 30. Minute zum 1 : 1 Ausgleich. Als ob unsere Jungs davon geschockt waren, fiel nur drei Minuten später das Führungstor für Laage. Paul Heinrich erzielte mit einem schönen Distanzschuss das 2 : 1. Aufgewacht von diesem Spielstand erhöhte der RFC den Druck, ohne aber einen weiteren Treffer zu erzielen. Allein von der 36. Bis zur 41. Minute hatten wir fünf hochkarätige Chancen. Aber immer wieder verhinderten der Pfosten, die Latte oder der Torhüter den Ausgleich.

Auch in der zweiten Spielhälfte war der Rostocker FC die spielbestimmende Mannschaft und der Laager SV war mehr oder weniger bemüht, den Vorsprung zu halten. Jetzt war das Spiel von Nicklichkeiten und Auseinandersetzungen zwischen den Spielern geprägt. Die Laager versuchten immer wieder die Partie zu verschleppen. Aber auch die Rostocker kamen nicht mehr so zu ihren Möglichkeiten. Auf Grund von Verletzungspausen der Gastgeber zeigte der Schiedsrichter kurz vor dem Ende eine sieben minütige Nachspielzeit an. Der Rostocker FC wähnte sich schon auf der Verliererstraße als er in der 93. Minute einen Freistoß bekam. Diesen verwandelte Lucas Schewe direkt zu 2 : 2 Ausgleich. Damit stellten sich alle auf die Verlängerung ein. In der 95. Minute waren die Rostocker wieder einmal vor dem gegnerischen Tor. Aber der Ball wollte nicht in das Netz. Der für die letzten zehn Minuten eingewechselte Niclas Bruhn, den wir uns von unseren A-Junioren ausgeliehen hatten, machte aus dem Gewühl heraus das glückliche 2 : 3 und damit doch noch den Sieg perfekt. Danke Niclas.

Für den RFC spielten: Tobias Werk, Stefan Person, Felix Patzenhauer, Patrick Nehls, Marcel Papenhagen (Niclas Bruhn), Daniel Muniz dos Santos (Dennis Roßol), Suliman Sabirov (Sandro Wegener), Steffen Mosch, Lucas Schewe, Felix Dojahn, Felix Greger und Ottomax Schrötter auf der Bank.

Wolfgang Brosin

Laager SV

2 : 3

Rostocker FC

Samstag, 7. September 2019 · 14:00 Uhr

Lübzer Pils Cup

Schiedsrichter: Andreas Jenßen Assistenten: Robby Kullat, Fred Klinkenberg Zuschauer: 144

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.