Bittere Niederlage

Bittere Niederlage

Verbandsliga-Team 16.03.2019

Duplizität der Ereignisse

Vor fast einem Jahr spielte der Rostocker FC im Pokal gegen den FC Mecklenburg Schwerin. Damals war der Schiedsrichter Sirko Müke für die Partie angesetzt. Und es gab zwei Rote Karten im Spiel. Eine davon bekam Christian Rosenkranz, aus unerklärlichen Gründen für ein normales Foulspiel. Am vergangenen Samstag gab es eine Auseinandersetzung mit Derbycharakter gegen den SV Pastow. Und erneut war der gleiche Schiedsrichter angesetzt. Was soll ich sagen? Christian Rosenkranz bekam, in der 32. Minute, wieder eine Rote Karte für ein normales Foulspiel, ohne aber vorher ermahnt gewesen zu sein. Im Spielbericht wurde vermerkt – Verstoß nach Regel. Welche Regel war gemeint? Sucht sich der Schiedsrichter diese Regel in seinem Sonderbericht etwa aus? Uns hätte es schon interessiert.

Schon vor Beginn der Partie hatte man gewusst, dass dies ein emotionsgeladenes Spiel werden würde. Der Rostocker FC ging auch bereits in der 3. Minute in Führung. Steffen Mosch kam über die rechte Seite und passte in den Strafraum. Tony-Glen Siegmund brauchte nur noch den Fuß hin zu halten und es stand 1 : 0. In der 13. Minute bekam der RFC einen Strafstoß, den Christian Rosenkranz leider vergab in dem er knapp am Tor vorbei schoss. Dann kam die angesprochene Situation in der 32. Minute. Christian Rosenkranz erhielt die Rote Karte für ein dummes Foulspiel. Der RFC spielte, auch in Unterzahl, diszipliniert weiter und war schon das bessere Team in der ersten Hälfte.

In Halbzeit zwei wurde der SV Pastow druckvoller und es wurde ein Spiel auf ein Tor. Der Rostocker FC verteidigte seinen Vorsprung vehement. Durch eine schlechte Abwehrleistung vor dem Rostocker Tor konnte Georg Schumski den Ausgleich erzielen. Nur drei Minuten später ließ sich Tony-Glen Siegmund zu einem Revanchefoul hin reißen und bekam dafür die Gelb Rote Karte. Das schwächte unser Team schon arg. Aber weiter ging es mit einem aufopferungsvollen Verteidigen. Zwei Minuten vor dem Ende der Partie gelang Georg Schumski ein Sonntagsschuss rechts oben in die Ecke und er machte damit den Sieg für sein Team perfekt. Im Anschluss hatten die Schiedsrichter keinen Bedarf mehr zum Essen in der Vereinsgaststätte. Wahrscheinlich wollte man unbequemen Fragen aus dem Weg gehen.

Für den RFC kämpften: Tobias Werk, Karim Ben Cadi, Albert Krause (Felix Patzenhauer), Steffen Mosch, Martin Pett, Patrick Nehls (Paul Maletzke), Tony-Glen Siegmund, Christian Rosenkranz, Lucas Schewe, Felix Dojahn und Robert Grube (Anton Müller).

Auf der Bank: Thomas Schmidt und Dennis Roßol.

Wolfgang Brosin

Rostocker FC

1 : 2

SV Pastow

Samstag, 9. März 2019 · 14:00 Uhr

Verbandsliga · 19. Spieltag

Schiedsrichter: Sirko Müke Assistenten: Michael Rust, Toni Schwager Zuschauer: 146

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.