Grube an fünf Toren direkt beteiligt

Grube an fünf Toren direkt beteiligt

Verbandsliga-Team 11.02.2019

Den ersten Test 2019 souverän gewonnen

Unter dem neuen Trainer, Jens Dowe, absolvierte die 1. Männermannschaft ihr erstes Testspiel im Jahre 2019 gegen die SpVgg Cambs-Leezen auf dem heimischen Kunstrasen. Am vergangenen Freitag konnten sich unsere Jungs gegen den Landesligisten beweisen und zeigen wie weit sie in der Vorbereitung auf die kommende Rückrunde sind. Furios ging dieses Match auch gleich los. Albert Krause hatte schon in der 3. Minute die erste vielversprechende Torchance und danach zeichnete sich Paul Maletzke mit einem Kopfball in Richtung Tor aus. Leider musste er danach verletzt das Spielfeld verlassen, für ihn kam Robert Grube. In der 11. Minute gab Robert einen schönen Torschuss ab, wurde aber vom Torhüter verhindert. Albert Krause konnte aber, im Nachsetzen, zum 1 : 0 vollenden. Der Rostocker FC beherrschte das Spiel und setzte immer wieder die Akzente. In der 19. Minute wurde Robert Grube steil angespielt und er verwertete den Pass zum 2 : 0. Cambs-Leezen war auch in der Folge damit beschäftigt, ihre Zone vor dem Tor zu verteidigen. Ihr erster Torschuss gelang ihnen erst in der 37. Minute. Nur zwei Minuten später setzten sie einen guten Konter und Christian Möller markierte das Anschlusstor zum 2 : 1. Nur eine Minute vor dem Halbzeitende setzte sich Aram Khachatryan über die linke Seite durch bis in den Strafraum und spielte Robert Grube an. Der versenkte den Ball zum 3 : 1 in das gegnerische Tor.

Jens Dowe hatte an diesem Tag 19 Spieler zur Verfügung und alle sollten spielen. So wechselte er zur zweiten Hälfte noch weitere 7 Spieler ein. Wer glaubte, das Spiel würde nun nicht mehr so flüssig, der irrte. Auch die Einwechsler machten ihre Sache gut. In der 54. Minute trat Tony-Glen Siegmund einen Eckstoss von der rechten Seite. Alexander Rahmig stand dabei lang und vollendete mit einem direkt genommenen Schuss zum 4 : 1. Dann bereitete Robert Grube zweimal einen Torerfolg vor. In der 75. Minute spielte er den Ball in die Tiefe auf Norman Tzschoppe, der legte diesen quer und Patrick Nehls verwandelte zum 5 : 1. Und in der 84. Minute bediente Robert Grube, über die rechte Seite kommend, erneut Patrick Nehls, der den Endstand von 6 : 1 her stellte. Bei diesem klaren Ergebnis darf man nicht vergessen, dass es noch Reserven gab, weitere Möglichkeiten der Ergebniserhöhung, aber auch das Cambs-Leezen nicht mit der kompletten 1. Mannschaft antrat. Es waren gute Ansätze zu sehen, die es gilt in den weiteren Vorbereitungsspielen zu verfeinern. Neu in unserer Mannschaft spielte Felix Greger, der im Winter aus Lübeck zu uns stieß. Der zweite Neuzugang, Lucas Schewe, von den Hansa-A-Junioren, war leider noch nicht dabei.

Für den RFC am Start waren: Tobias Werk, Karim Ben Cadi, Albert Krause, Steffen Mosch, Aram Khachatryan, Martin Pett, Tony-Glen Siegmund, Christian Rosenkranz, Felix Dojahn, Felix Greger, Paul Maletzke, Tom-Eric Otto, Bendict Bohm, Norman Tzschoppe, Alexander Rahmig, Dennis Roßol, Patrick Nehls, Robert Grube und Phillip Okolski.

Wolfgang Brosin

Rostocker FC

6 : 1

SpVgg Cambs-Leezen

Freitag, 8. Februar 2019 · 19:00 Uhr

Testspiel

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.