E1: Mehr als nur ein Kantersieg

E1: Mehr als nur ein Kantersieg

E1-Junioren 10.11.2019

Fit wie ein Turnschuh traf die E1 heute (Samstag) auf unsere Gäste der Schwaaner Eintracht um im letzten Heimspiel der Hinrunde noch einmal ihr Können zu zeigen und zu beweisen, dass sie für den Einzug in die Goldrunde mehr als bereit sind. Unser Gegner konnte die Anreise leider nur mit einer Rumpfmannschaft antreten, so dass wir 2 zusätzlichen Verschnaufpausen im Spielverlauf zustimmten.
Das Ergebnis möchte ich an dieser Stelle einmal unüblicherweise vorwegnehmen: Die Partie ging 19:2 für den RFC aus.


Bereits nach Anstoß wurden die gegnerische Abwehr und der Torhüter von unseren drei Spitzen Skipp, Bryan und Mattis derart stark unter Druck gesetzt, dass es nach 5 Minuten locker hätte 4:0 stehen können. Doch leider fehlte wieder - wie so oft - das letzte Stückchen Glück und die Chancen wurden einfach nicht verwertet. 2x Pfosten, 1x Torwart, 1x einfach Pech.
Doch so schlecht die ersten Chancen vertan wurden, so gut lief es dann in den folgenden Spielminuten. Die Eltern am Spielfeldrand sahen sehr gute Spielzüge, clevere Pässe und schnelle Flanken, die über beide Seiten permanent geliefert wurden und fast immer zu einem Tor verwandelt wurden. So stand es dann nach gerade mal 20 Minuten bereits 10:0 für den RFC. Gerne hätte ich an dieser Stelle geschrieben, dass wir auch zu Null spielen können – leider ließ dann in zwei unachtsamen Momenten die Konzentration der Jungs etwas nach, was zu Fehlern in der Verteidigung führte die wiederrum vom gegnerischen Schwaaner Angriffsduo zweimal eiskalt ausgenutzt werden konnten. Alex konnte nach den beiden Gegentoren dann mit seinem Schuss zum 11:2 wieder etwas Ruhe einbringen. Vom Spielfeldrand war gut zu hören, dass die Trainer mit der generellen Leistung sehr zufrieden waren, dennoch die ein oder andere Sache angesprochen werden musste. Die Mannschaft gelobte für die 2. Runde Besserung und das bot sie den Zuschauern auch dar.
Bereits in der 27‘ Minute ging der bunte Torreigen weiter, die Kräfte der Gäste ließen merklich nach. Weitere 8 Tore vom RFC wurden verwandelt, darunter auch Hackentricks und ein Kopfballtor von Mattis. Es bleibt abschließend Folgendes zu sagen: Körperlich war die Eintracht uns zwar sichtbar in Größe überlegen, unsere drahtigen Jungs hatten aber mit ihrer Schnelligkeit, überlegenen Sprungkraft und dem technischen Verständnis einen deutlichen Vorteil.


Wir bedanken uns bei der Schwaaner Eintracht für das Durchhalten trotz des hohen Ergebnisses sowie das wirklich faire Spiel. Hut ab & Kopf hoch Jungs! Am nächsten Wochenende geht es dann zum Doberaner FC um hier schlussendlich den Einzug in die Meisterrunde zu fixieren.

Für den RFC spielten heute: Momo (Tor), Hardy, Jasper, Hanno, Alex, Philipp, Bryan, Skipp und Mattis.

Die E3 gewann am Sonntag mit 12:2 in Kröpelin.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.